Video

Die Schuldfrage

Kleine Banalität für Zwischendurch.

Text:

Die Schuldfrage

 

Ich bereite gerade ein paar aufwendige Videos vor und warte auf Rückmeldungen, deshalb zwischendurch etwas Banales- ich löse nur schnell die Schuldfrage. Ja, ganz global.

Das ist nämlich das tolle an der Globalisierung. Es ist ganz klar wer schuld ist – und zwar ganz egal worum es geht: Das Reaktorunglück in Japan, tote Bergarbeiter oder vergiftete Flüsse in China, Irakkrieg.

Schuld ist immer jeder. Wenn Sie sich also mal wieder fragen, ach du meine Güte, was ist denn da passiert und wer ist jetzt schon wieder schuld? Dann stellen Sie sich einfach vor den Spiegel und schon haben sie den Schuldigen. Dank Globalisierung sind sie zwar nur ein kleines bisschen schuld, aber das geht allen anderen auch so. Und es ist dennoch das Gegenteil von unschuldig. Sie sind dafür verantwortlich.

Der Computer, auf dem Sie dieses Video sehen, verbraucht Strom, zu einem gewissen Prozentsatz Atomstrom. Irgendwo im Computer stecken billige Rohstoffe, die deshalb billig sind, weil Billiglohnländer auf Sicherheitsvorkehrungen und Umweltschutz pfeifen, sonst würde sich das nicht rechnen. Dafür sterben Bergarbeiter und werden Flüsse vergiftet. Und wahrscheinlich steckt auch ein wenig Erdöl in ihrem Computer, wenn auch nicht so viel wie in ihrem Tank, womit wir beim Irakkrieg wären. An dem sind sie auch schuld. Mit ihrem Benzin und Plastikverbrauch. Noch einmal, das ist keine Theorie und keine Spekulation, zu all diesen Dingen leisten Sie ihren Beitrag. Durch konsumieren und durch Ihre persönlichen politischen Entscheidungen. In Demokratien sind wir ja erst recht selber schuld.

Die Schuldfrage ist also geklärt – Wer ist schuld? – Du bist schuld!

Außer natürlich bei Korruptions- und Finanzskandalen – da kann jetzt wirklich niemand was dafür!

 

9 thoughts on “Die Schuldfrage

  1. Hallo Jörg,

    weil du dich so gut mit der Schuldfrage auskennst, und ich das hier gerade gelesen habe:
    http://www.orf.at/stories/2050958/2050951/

    Hat zwar nichts mit Atomstrom zu tun, aber mich würde trotzdem interessieren, wer hier jetzt Schuld an dem Tod der 9 Menschen trägt.

    Ist es
    1) Pastor Terry Jones?
    2) Die USA?
    3) Die New-York-Times (weil die da unten sonst gar nichts von der Koran-Verbrennung wüssten)?
    4) Die Opfer („selbst schuld, wenn die sich dort unten herum treiben“)
    5) Der Koran?
    6) Die Taliban?
    7) Die „aufgebrachte Menge“
    8) Derjenige, der die Menge aufgebracht hat (wahrscheinlich irgendein Imam)
    9) „Gott“, „Satan“…?
    10) Gar niemand (Kismet)?
    11) Wir alle? (Und vor allem: bin auch Ich hier schon wieder mit schuldig?)

    Mir ist das viel zu kompliziert.
    Bitte um Aufklärung! Danke!

  2. @YouMan
    lese ich da etwa leichte Zweifel an meiner Moralkompetenz heraus? Wenn ja, sehr gut, schließlich ist jegliche Moralkompetenz nur vorgetäuscht, allerdings nicht nur meine.

    2 Antworten: 1. Ja, natürlich bist du schuld. Sagt erstens schon dein Nickname, und zweitens: Du willst ja wohl nicht behaupten, dass du wirklich alles in deiner Macht stehende getan hast, damit wir in einer toleranten, pluralistischen und vor allem gewaltfreien Welt leben können, oder?

    2. verdammt schwere Frage, ich sehs so: Schuld entzieht sich der Mengenlehre, es gibt also nicht 100 Prozent Schuld, die auf verschiedene Verursacher aufgeteilt wird, sondern es gibt unbegrenzt Schuld und jeder darf was davon haben, ohne dass sie anderen Tätern abgezogen wird. Da jeder für seine Taten verantwortlich ist, sind also jene Schuld, die Gewalt angewendet haben und selbst wenn es mildernde Umstände gäbe (hier sehe ich keine), ändert das nichts an der Schuld. Wer hetzt und zu Gewalttaten aufruft, lädt Schuld auf sich, aber das reduziert nicht die Schuld der Täter.

    Anderer Meinung?

  3. Doch, doch, ich denke ich habe alles in meiner Macht stehende getan. Meine Macht war aber in diesem Fall leider nur mikroskopisch klein.

    Persönlich würde ich die Schuld irgendwie gerne zwischen 1-8 aufteilen, über den Schlüssel bin ich mir aber schon nicht mehr so sicher.

    Zu meiner eigenen Schuld kann ich nur soviel sagen: Ich trage bereits die Erbsünde von Adam und Eva auf meinen Schultern, wenn ich jetzt auch noch ganzen anderen Schandtaten der Welt auf mich nehmen muss, bleiben mir genau zwei Möglichkeiten: Entweder ich breche unter der Last zusammen, oder die mir zugesprochene Schuld muss mir einfach sch*ßegal sein. Ich tendiere zu Zweiterem.

    Nicht egal ist mir natürlich, dass solcher Irrsinn auf der Welt passiert. Ich wüsste nur nicht, was ich dagegen tun könnte.

  4. Weiß ich auch nicht, aber wann immer uns etwas einfällt, sollten wir es tun. Erbsünde? Machtinstrument der Kirche, folglich irrelevant.
    Scheißegal find ich nicht so super, mir gings eher darum ein wenig an die Konsequenzen der eigenen Handlungen zu erinnern, so gering der einzelne Beitrag auch sein mag. Aber wenn ich das erklären muss, hats mit dem Video nicht funktioniert 😉

  5. schuld ist ja schon was sehr moralisches, aber mit Verantwortlichkeit kann ich schon mehr anfangen. Und da glaub ich schon daß sogar ich mit Ökostrom und Rad und Bio mir zwar auf die Schulter klopfen darf, aber trotzdem nicht frei von Sünde bin, was dann auch wieder was moralisches ist… naja.

  6. @der moralischen Schuld und Verantwortung, auweia -könnte ein langes Video werden. Oder einfach gar keines. ähem. Wahrscheinlich wären da vernünftige Literaturtipps ratsamer. Werde bei Gelegenheit mal suchen. Vorschläge?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.